Errichtung der Seeblockade


Mit der Zustimmung des Kongresses errichteten die Amerikaner eine Seeblockade rund um Kuba, woraufhin jedoch Spanien 1898 den Vereinigten Staaten den Krieg erklärte. Ende Juni begann das amerikanische Militär die Invasion Kubas und beendete diese bald darauf erfolgreich mit der Zerstörung der spanischen Flotte. Am 12. Dezember 1898 wurde der so genannte Frieden von Paris geschlossen, durch den Spanien für den Betrag von 20 Millionen Dollar die Philippinen, Puerto Rico und Guam sowie die Ansprüche an Kuba an die Vereinigten Staaten abtrat. Außerdem erwarben die USA das Recht, im Falle der Gefährdung amerikanischen Eigentums erneut zu intervenieren.


Urlaub